Tierfreitag

Den Fleischfreitag gibt es ja schon länger bei uns im ARTiSAN Schladming. Nun hat Katharina Seiser kürzlich den Begriff Tierfreitag ins Leben gerufen, der weiter geht als der Fleischfreitag. Viele der Punkte des Tierfreitags passen super gut zu unserer Philosophie. Daher wollen wir in Zukunft versuchen, die Rezepte unserer tierfreien Gerichte zu posten und mit “tierfreitag” zu taggen:

  • Wir kochen mit natürlichen Zutaten, ganz und gänzlich ohne Ersatzprodukte, Aromen oder Fertigmischungen.
  • Wir versuchen für unsere Mittagsgerichte am Freitag (und Mittwoch) nicht krampfhaft Fleisch (und auch andere Tierprodukte) wegzulassen oder zu ersetzen, sondern suchen uns interessante Rezepte aus aller Welt, die ohnehin rein pflanzlicher Natur sind.
  • Für unsere Mitttagsgerichte am Dienstag und Donnerstag bzw. unsere à la carte Gerichte kommt nur Fleisch von regionalen Landwirten in unseren Topf, die ihre Tiere mit Würde behandeln und auf Antibiotika, Impfungen, Kraftfutter und dergleichen verzichten: Hühnerfleisch vom Biobauernhof Kocher in Radstadt und Rindfleisch vom Possenhof in Schladming.

Unser erstes mit “tierfreitag”-getaggtes Rezept findet ihr hier.

Schwarzes Curry mit Roten Rüben und Melanzani

Image
Vorbereitung:
2 Zwiebel schälen und in größere Stücke schneiden
3 Knoblauchzehen schälen
2 Chillischoten
1 Zitronengras in kleinere Stücke schneiden
Zwiebel, Knoblauch, Chilli und Zitronengras mit einem Stabmixer pürieren.
1 Teelöffel Kreuzkümmelsamen, 1 Teelöffel Koriandersamen und 1 Teelöffel Fenchelsamen in einer trockenen Pfanne anrösten und im Mörser zu Pulver zerstampfen.
500 g Rote Rüben schälen und in kleine Streifen schneiden oder hobeln
2 Melanzani in 1 cm große Würfel schneiden
Am Herd:
Öl in einem Topf erhitzen, die Paste kurz anrösten, das Gewürzpulver darunter rühren. Die roten Rüben und Melanzani hinzufügen und unter großer Hitze mit anbraten. Mit Wasser aufgießen und leicht köcheln bis das Gemüse  durch ist. 200 ml Kokosnussmilch dazugießen und kurz aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Cashew-Nüsse in einer trockenen Pfanne anrösten. Black Curry mit den Cashew-Nüssen garnieren und Reis servieren.
Inspired by World Food Café London